Events

Hier können Termine rund ums Studentenleben gepostet werden, wie zB Bars, Vereinsveranstaltungen etc...

Events abonnieren


Kommende Veranstaltungen

Es wurden keine zukünftigen Events gefunden.

Vergangene Veranstaltungen

Kreaktiv Pyjamaparty

Besonders gemütlich wird es diesmal unter dem Motto "Pyjamaparty".
Für Euch auf der Bühne die Band Bears Cave.
Nach ihrem Auftritt steht die Bühne als Open-Stage für alle musikalischen Talente und Un-Talente offen.
Das Ganze findet wie immer im Gebäude 3 statt und ab 18 Uhr startet der Verkauf ab Grill und Zapfhahn.

HalloWeen Bar

Es ist wieder soweit! Holt eure schlimmsten Verkleidungen und das Kunstblut aus dem Keller und kommt an die Halloween Bar 2016! Sie findet am Donnerstag Abend ab 18 Uhr statt, eingeladen sind alle Studenten (und Mitarbeiter) der HSR.

Schaurige Grüsse von der Fachschaft Informatik!

ps: Wer verkleidet kommt, bekommt einen Gratis Shot - Muahahaha!

Coredump Lightning Talks

Der Coredump Rapperswil betreibt einen Hackerspace für alle Studenten der HSR. Wir werden eine kleine Serie von Lightning Talks an der HSR halten um uns vorzustellen.

Auch nicht Ingenieur-Studiengänge sind willkommen!

Gastreferat "How random is random?"

Information Theory combines the elegance of mathematics with numerous applications, including data communication, data storage and cryptography. It was essentially first developed by Claude Shannon, who applied ingenuously the law of large numbers to the problems of data compression and communication. Since Shannon's landmark 1948 paper many elegant results have been obtained; several among them have found their way to the development of real-life applications, including storage and communication systems.

Claude Shannon was born April 30, 1916. In his honor, the IEEE (the world’s largest association of electrical and electronics engineers) organizes a series of Shannon centennials, one of which is this talk, in which some important results of Information Theory will be reviewed briefly, including more recent results on multiuser information theory. An overview of some current research topics will also be given.

Gastreferat "Ultra Low Power ASIC Design"

With the growth of the market of Wearable devices and Internet of Things the importance of low power ASICs and systems is more actual than ever. While Low Power was advertised since many years, companies now strive to create
new acronyms like ULP (Ultra Low Power), ELP (Extremely Low Power), EELP (...), ... Those goals in terms of low power can be achieved by using a collection of techniques that can be assembled like the pieces of a puzzle to achieve the
optimal result for a given application.

Numb3rs@HSR: Two Daughters

Inverse Probleme

In dieser Folge schlägt der Physiker Larry Fleinhardt vor, das Problem als "Inverses Problem" zu betrachten. Er meint, in der Physik wäre diese Vorgehensweise manchmal auch erfolgreich. Doch was genau ist ein Inverses Problem? Die Analysis-Übungsaufgabe, die inverse Funktion zu einer vorgegebenen Funktion zu finden, kann er ja wohl nicht meinen. Ein berühmtes inverses Problem wird durch die folgende Frage zusammengefasst: "Kann man die Form einer Pauke hören?". Kann man aus dem Klang einer Pauke Rückschlüsse ziehen auf die Form des Paukenfells? Die überraschende Antwort und weitere Beispiele mit mikroskopischen bis kosmischen Dimensionen und Bedeutung werden in den mathematischen Erläuterungen zu dieser Numb3rs-Folge vorgestellt.

HSR LAN Party

Am Wochenende vom 16. Und 17. April veranstaltet die Fachschaft Informatik eine 24 stündige Lan Party. Alle Studenten und Angestellten der HSR sind herzlich eingeladen, spannende Gefechte auszutragen und eine gemütliche Zeit zu verbringen. Um Kapazitäten abschätzen zu können, müsst ihr euch nächste Woche, vom 4.-8. April bei uns vor der Cafeteria im Gebäude 1 in der 10 Uhr Pause anmelden. So können wir dann auch euren Badge freischalten lassen, sodass ihr die ganze Nacht Zugang habt. Der Eintritt kostet 10 Franken, die wir gerade bei der Anmeldung einziehen. Grundsätzlich gilt «Bring your own Games», doch wir werden bei der Anmeldung die meist gewünschten Games erfassen, sodass wir in diesen auch Turniere veranstalten können.
Mitbringen müsst ihr nur euren eigene PC / Laptop, die restliche Infrastruktur wird von uns gestellt. Auch Essen und Trinken wird von uns angeboten, natürlich kann man auch selber Sachen mitbringen. Das Ganze wird im Forschungszentrum stattfinden, wo wir den ganzen Innenhof, das Bistro, und den grossen Raum neben dem Innenhof benutzen können, so steht neben dem Gamen auch genügend Platz für gemütliches Abhängen bereit.
Es ist die erste grosse Lan Party an der HSR seit 10 Jahren, wir hoffen, dass möglichst viele von euch erscheinen und es ein gelungenes Wochenende wird.

Kreaktiv Ausflug ins Kunst(Zeug)Haus

Als Ausgleich zum Studienalltag laden wir Euch zu einer Führung im Kunst(Zeug)Haus ein. Die aktuelle Ausstellung findet ihr unter: http://kunstzeughaus.ch/ausstellungen/aktuell.

Der Ausflug findet am Mittwoch 6. April statt, die Führung geht von 17:00 bis 18:00 Uhr. Im Anschluss gibt es einen kleinen Apéro. Die Kosten betragen pro Teilnehmerin / Teilnehmer 10 CHF, der Rest wird vom Kreaktiv gesponsert. Da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist, bitten wir um eine baldige Anmeldung (Mail an: kreaktiv@hsr.ch). Falls Du Interesse hast, aber an diesem Datum verhindert bist, melde Dich trotzdem. Bei genügend grossem Interesse werden wir versuchen, ein zweites Datum zu finden.

Lounge Talk

Lounge-Gespräch zum Thema Religion und Toleranz.

Über Gott spricht man nicht - zumindest unter Freunden. In den Medien dagegen ist Religion auf allen Titelseiten - fast immer in Zusammenhang mit Gewalt oder Diskriminierung.

Welchen Platz hat der Glaube in einer Gesellschaft, in der Religion zunehmend ein Tabu ist? Diese Frage ist für Jonas Bärtschi zentral. Nach einer Einführung soll sich im Lounge-Gespräch eine offene Diskussion entwickeln.

Sandwich und Getränk inklusive.

Love, Peace and Kreaktiv

Wende dich für einen Abend ab von dem ständigen Krieg mit der Motivation, den Testaten, der Word-Formatierung, dem Sekundenschlaf in der Vorlesung, der verlockenden Schlummertaste und allen anderen Kriege, die du Tag ein, Tag aus kämpfst.

Make love, not war!

HSR Flohmarkt

Hallo liebe Studentinnen und Studenten

Am Mittwoch, dem 20. Mai 2015 veranstaltet das Kreaktiv-Team bereits zum zweiten Mal einen Flohmarkt an der HSR! Also sucht euren alten Krimskrams oder auch Schulbücher, die ihr nicht mehr braucht, zusammen und meldet euch an für einen Stand!

Das Ganze wird folgendermassen funktionieren:
Meldet euch an für einen Stand, entweder als Einzelperson, in Teams oder auch als WGs
Umso mehr Stände umso lustiger (also LOS meldet euch an!)
Euch wird ein mit Klebeband am Boden markiertes Feld zugewiesen, wo ihr eure Sachen auslegen und verkaufen könnt (kleine Stände sind ca. 2.5m lang und die grossen ca. 4m lang)
Was am Schluss übrig bleibt, müsst ihr selber wieder mitnehmen oder entsorgen
Das Mitbringen von grösserem Mobiliar oder Velos ist untersagt, kann aber durch Fotos beworben werden
Mit dem Aufstellen der Stände kann um 16.30 Uhr begonnen werden und um 21.00 Uhr beginnen die Aufräumarbeiten
Standbetreiber erhalten einen Getränkegutschein
Anmeldung unter: http://kreaktiv.vshsr.ch
Neben dem Flohmarktbetrieb wird es ab 17.00 Uhr eine kleine Bar geben und ab 17.30 Uhr einen Grill – wie gewohnt vor dem Geboide 3.

Euer Kreaktiv - Hannes Badertscher

Gastreferat Martin Hänggi

Im letzten Gastreferat Elektrotechnik des Frühjahrsemesters 2015 wird Prof. Dr. Martin Hänggi der University of Notre Dame (Indiana, USA) zum Thema "Modeling and Analyis of Wireless Networks using Stochastic Geometry" referieren. Der Vortrag findet am Dienstag, 12. Mai 2015 um 17.10 Uhr im Raum 1.217 statt. Anschliessend gibt es einen kleinen Apéro.

Gastreferat Passive Radarsysteme

Am Do. 30. April 2015 um 17.10 findet im Raum 1.217 ein Vortrag über Aufbau, Möglichkeiten und Grenzen passiver Radarsysteme statt. Stefan Hänggi, dipl. Elektroingenieur HTL und Funkamateur, geht dabei auf die Realisierung passiver Radarsysteme mithilfe leistungsfähiger Software Defined Radios (SDR). Dies hat den Vorteil, dass kein RF Sender notwendig ist. Nach dem Vortrag findet ein kleiner Apéro statt.